Rollreffanlage Vorsegel für eine Vindö 30 gesucht

Hier könnt ihr tauschen, kaufen und verkaufen was das Herz begehrt.
Einzige Regel: Tausch mit T:, Verkäufe mit V: und Gesuche mir S: beginnen.
Alle Beiträge werden automatisch nach 100 Tagen gelöscht.

Moderatoren: vindoede, Moderatoren

Antworten
KlaMa
Schiffsjunge
Schiffsjunge
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 17. September 2019, 10:38

Rollreffanlage Vorsegel für eine Vindö 30 gesucht

Beitrag von KlaMa » Freitag 21. August 2020, 13:08

Moin, vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Möchte meine Vindö gerne auf eine Rollreffanlage umrüsten. Das Vorsegel mit Stagreitern ist vielleicht klassischer, aber ich fände es bequemer und sicherer wenn ich das vom Cockpit aus machen könnte.
Hat jemand vielleicht noch so etwas rumliegen?

Bedanke mich schon mal im voraus.

Vielleicht noch ein paar Daten zum Boot

Bj.1975
Volvo Penta MD6a
2 Vorbesitzer in Schweden

Das Boot befindet sich seit letztem Jahr in unserem Besitz. Im Winterlager alle Arbeiten erledigt, Motor, Unterwasserschiff, Aufbau etc. Aber in dieser Saison leider nicht ins Wasser gebracht. Im nächsten Jahr soll es dann aber ordentlich genutzt werden, mit Törns nach Samsö und Endelave.

Heidjer
Segelmacher
Segelmacher
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2020, 22:01
Wohnort: Lüneburg

Re: Rollreffanlage Vorsegel für eine Vindö 30 gesucht

Beitrag von Heidjer » Montag 24. August 2020, 17:42

Moin KlaMa,
ob klassisch oder mit Rollfock habe ich gerade an meiner V 32 ausprobiert. Die Bandbreite des Segels ist zu groß, um eine Ausrüstung als die richte zu betrachten.
Dazu gibt es im Netz, auch bei den Segelmachern detaillierte Ausführungen.
Nur in Kurzform.
Die Rollanlage für die Vorsegel gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Nur eine Fock deckt nicht die Bandbreite des Segelns ab. Eine Genua kann nur bedingt eingerollt werden, bis sie nicht mehr zieht... Also nach vorne und Genua raus und Fock rein..
Kommt drauf am, welches System du fahren willst. Einfacher und schneller Wechsel, schau mal bei Regatta. Gibt mittlerweile Segel mit verstärktem Vorliek, um das sie sich drehen und so schnell gewechselt werden können. Kommt also drauf an, was Du vorhast.
Fährst Du Einhand.. ?.. kurze, lange Strecken... da kannst nur Du entscheiden. Es gibt eben Wetterlagen die ein Wechsel erfordern, unabhängig von Rollanlage oder klassisch.
Ich bin klassisch gewohn, klappt auch Einhand gut. Anschlagen, hoch, fertig.
Teste doch mal aus..., soll ja auch leicht von der Hand gehen.
Ab Mitte September bin ich, so Wetter es will, in der Ostsee.
Bin gespannt, was es dann Neues gibt. Ich bin auch noch am Überlegen umzurüsten, verbunden mit der Frage doppeltes Vorstag. Dann ist ggf ein Segel Standby.
Ahoi Jörg

Antworten